Unter der Lupe! Mizellen-Produkte – Eigenschaften, Anwendung, Zusammensetzung

Die Gesichtsreinigung ist das Hauptelement der Pflege nicht nur bei Frauen, die sich täglich schminken. Das Make-up und der Schmutz, der sich innerhalb des Tages ansammelt, erfordern ein starkes Abschminkprodukt, das zugleich schonend wirken sollte. Dieses Problem lösen Mizellen-Produkte.

Die Hersteller der Kosmetikprodukte haben auf den Markt ein Produkt mit einer schonenden, und dabei effektiven Wirkung gebracht. Die Mizellen-Produkte erfreuen sich heutzutage immer größerer Beliebtheit. Sie sind leicht, angenehm und nicht invasiv, eignen sich auch für problematische Haut. Wie sieht es in der Praxis aus?

Die Genese der Mizellen-Produkte ist sehr einfach. Das sind sog. Produkte 4in1. Sie wirken wie ein Gel, eine Reinigungsmilch, ein Gesichtswasser und ein Abschminkprodukt. Sie reinigen, tonisieren, spenden Feuchtigkeit und entfernen den Schmutz. Dabei helfen ihnen spezielle Mizellen, die überschüssigen Talg zusammen mit dem Schmutz entfernen.

Frauen, die ein starkes Make-up mögen, sind mit der Wirkung der Mizellen-Produkte eher unzufrieden. Ein solches Produkt ist nämlich nicht imstande, hochpigmentierte Schminkprodukte oder diese mit Silikonen zu entfernen. Wenn Sie ebenfalls ein starkes Make-up bevorzugen, können Sie nach diesem Produkt als die letzte Etappe der Gesichtsreinigung greifen, um den pH-Wert der Haut zu regulieren und die Haut zu erfrischen. Eine zu häufige Anwendung von Mizellen-Produkten zum intensiven Abschminken kann nur Reizungen verursachen, die nicht nur ein starkes Reiben hervorruft.

Warum erscheinen Reizungen? Schauen Sie sich die Zusammensetzung eines Mizellen-Produkts an. Es stellt sich heraus, dass solche Produkte Detergenzien, wie SLS enthalten. Diese Substanzen kommen zwar in einer geringen Konzentration vor, aber sie haben sowieso auf die Haut um die Augen herum einen negativen Einfluss. Ein Mizellen-Produkt, das als hypoallergen, sicher und schonend bezeichnet wird und dabei Natriumchlorid enthält, ist nämlich kein gutes Pflegeprodukt.

Wir sollten natürlich nicht verallgemeinern, denn auf dem Markt gibt es auch gute Mizellen-Produkte. Sie sollten jedoch wissen, was solche Produkte enthalten. Das erste Prinzip lautet: Je kürzer die Zusammensetzung ist, desto besser ist das Produkt. Gute Mizellen-Produkte enthalten schonende Zutaten (z.B. Decyl Glucoside) oder feuchtigkeitsspendende Substanzen (z.B. Hyaluronsäure).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.